• Im Fokus: Rolf Winnewisser

    Im fokus: rolf winnewisser

    ab 03. august 2016  

  • in_visible

    in_visible limits

    26. februar bis 30. april 2017 

  • Fridolin Schoch: Bergen

    sebastian stadler:

    objects in mirror are closer than they appear

    26. februar bis 30. april 2017

  • Von Anselm bis Zilla: Einblicke in die Sammlung

    von anselm bis zilla:

    einblicke in die sammlung

    ab 03. august 2016 

arrow

Sind Sie schon

Mitglied bei uns?

 
Mi bis Fr 14 bis 18 Uhr
Sa und So 11 bis 18 Uhr


Kunst(Zeug)Haus

Schönbodenstrasse 1
8640 Rapperswil-Jona
Telefon 055 220 20 80
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Archiv 2015

Donnerstag, 10. Dezember 2015, 20.30 Uhr

Konzert
Don Li's Orbital Garden presents «Metric Rotations No. 5»

Mats Eser, Percussion
Chrigel Bosshard, Drums, Percussion
Don Li, Clarinet, Electronics, Composition

Mittwoch, 02. Dezember 2015, 18.30 Uhr

Lesung mit Alex Sadkowsky

Der Künstler und Schriftsteller Alex Sadkowsky liest aus seinen lyrischen Texten.

Sonntagsführung DURCH DIE AKTUELLEn AUSSTELLUNGEN

Sonntag, 6. Dezember 2015, 11.30 Uhr

Öffentliche Führung durch die Ausstellungen mit Suzanne Kappeler, Kunsthistorikerin und Publizistin.

Sonntag, 29. November 2015, 11.30 Uhr

Vernissage der Ausstellungen:

«Maya Bringolf: Loaded Circles»

«Silber: Teres Wydler, Ruedi Bechtler und Alex Sadkowsky»

«Anne-Sophie Estoppey» im Seitenwagen 15|16

Begrüssung: Patrick Sommer, Präsident Stiftung Kunst(Zeug)Haus
Mit einem Grusswort von Yvonne Suter, Kantonsrätin St. Gallen
Einführung: Peter Stohler, Direktor Kunst(Zeug)Haus

Sonntag, 8. nOVEMBER 2015, 11.30 Uhr

Führung durch die Ausstellung
«Speak Truth To Power» mit dem Kurator Guido Baumgartner | IG Halle

Sonntagsführung DURCH DIE AKTUELLE AUSSTELLUNG

Sonntag, 15. November 2015, 11.30 Uhr

Bosshards Homepage.grsser

 

 

 



Führung durch die Ausstellung «45 Jahre Sammelleidenschaft» mit Suzanne Kappeler

Mittwoch, 4. November 2015, 8.00 Uhr
 

GiM Ueber GiM das laeuft aktuell

 
Bildquelle: Website «GiM – Generationen im Museum»

GIM-LIVE VERANSTALTUNG IM KUNST(ZEUG)HAUS:
 «GESCHICHTEN ERFINDEN IM MUSEUM»


Die 5. Klasse aus dem Schulhaus Dorf freut sich auf die erste GIM-live Veranstaltung im Kunst(Zeug)Haus. Dazu suchen wir noch 20 erwachsene Personen ab 30 Jahren. Im Tandem mit den Schülern erfinden sie eine Geschichte zu einem Objekt aus der Ausstellung «45 Jahre Sammelleidenschaft: Peter und Elisabeth Bosshard und ihre Sammlung Schweizer Gegenwartskunst». Die Geschichte wird anschliessend mit der Gruppe geteilt. Beim feinen Znüni können die Kontakte zwischen den Generationen gepflegt werden.

«GiM – Generationen im Museum» fördert Begegnungen zwischen Menschen unterschiedlicher Generationen in Museen der Deutschschweiz und unterstützt Kulturvermittler/-innen dabei, derartige Begegnungen in Museen anzubieten.

Kontakt: Helen Parisi, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Sonntagsführung DURCH DIE AKTUELLE AUSSTELLUNG
Sonntag, 1. November 2015, 11.30 Uhr

Bosshards Homepage.grsser

 

 

 



Führung durch die Ausstellung «45 Jahre Sammelleidenschaft» mit Rebecca Gericke

sONNTAG, 25. Oktober 2015, 11.30 Uhr

Podiumsdiskussion im Rahmen der Ausstellung «Speak Truth To Power» 

Prof. Dr. Helen Keller, Schweizer Richterin am Europäischen Gerichtshof für
Menschenrechte in Strassburg im Gespräch mit Dr. Christoph Good, Senior
Research Fellow am Kompetenzzentrum Menschenrechte der Universität Zürich.

Eintritt 15.– (AHV/Legi 10.–)

Einladung.jpg

Sonntag, 18. Oktober 2015, 11.30 Uhr

Führung durch die Ausstellung
«Speak Truth To Power» mit dem Kurator Guido Baumgartner | IG Halle

sONNTAG, 11. Oktober 2015, 11.30 Uhr

Dialog zwischen Frank La Rue und Elham Manea zu aktuellen, globalen Menschenrechtsthemen. Organisiert vom Verein IG Halle im Rahmen der Ausstellung «Speak Truth To Power» 

Frank La Rue ist der Executive Director von RFK Human Rights in der EU. Er war von 2008 bis 2014 UN Special Rapporteur on Freedom of Expression und im Jahr 2004 für seine Arbeit in Guatemala für den Friedensnobelpreis nominiert. Frank La Rue ist Mitglied des Stiftungsrates der Robert F. Kennedy Foundation in der Schweiz.

Dr. Elham Manea, in Ägypten geboren, besitzt sowohl die Schweizer als auch die jemenitische Staatsangehörigkeit. Sie ist Post-Doc am Institut für Politikwissenschaft der Universität Zürich sowie Forschungsmitglied des Asien- und Europa Projektes und eingebunden in das NCCR Forschungsprojekt «Challenges to Democracy in the 21st Century».
(in englischer Sprache)

Eintritt 15.– (AHV/Legi 10.–)

Einladung.jpg

Samstag, 3. Oktober 2015, 20.00 Uhr

Schweizer Premiere des Theaterstücks «Voices From Beyond The Dark»

Ein sowohl spannungsgeladener als auch berührender Theaterabend basierend auf dem Buch «Speak Truth To Power» 
(in deutscher und englischer Sprache)
Mit: Ann-Kathrin Doerig, Tim Bettermann, Carine Kapinga, Patrick Yogarajan, Regula Imboden, Dani Mangisch, Lea Whitcher, Anna Schinz und Urs Humbel
Autor: Ariel Dorfman («Der Tod und das Mädchen»)
Regie und Stückfassung: Dominik Locher und Miriam Walther Kohn
Dauer: 45 Minuten

 

rundgang

 

MITTWOCH, 23. September 2015, 18.30 UHR

RUNDGANG DURCH DIE AUSSTELLUNG «Eva streit: Hosen ohne Ärmel»

Die Nachwuchskünstlerin Eva Streit spricht in ihrer Kabinettausstellung über ihre Werke und ihre Motivation. Moderation: Nina Wolfensberger, Kuratorin der Ausstellung und Peter Stohler, Direktor Kunst(Zeug)Haus 

 Swiss_Made_0022.jpg

 

Samstag, 19. September 2015, ab 18 Uhr

Kulturnacht Rapperswil-Jona: «KULTUR-RAUM / RAUM-KULTUR»
Das Publikum erwartet im Kunst(Zeug)Haus ein vielseitiges Angebot mit einem Konzert von Andreas Glauser und Christian Bucher, Führungen durch die aktuellen Ausstellungen, das Depot sowie die Robinson-Bibliothek, Sound von Allan McGoldrick am DJ-Pult im Foyer sowie kulinarische Überraschungen.

Detailprogramm im Kunst(Zeug)Haus an der Kulturnacht Rapperswil-Jona

Samstag, 19. September 2015, 17:00 bis 23:00 Uhr

17:00 bis 18:00 Uhr
artefix kultur & schule bietet ein Programm für Jung & Alt

18:00 bis 18:25 Uhr
Kurzführung mit Nina Wolfensberger und Peter Stohler durch die Ausstellung «Eva Streit» und durch die Sammlungspräsentation «45 Jahre Sammelleidenschaft»

18:30 bis 18:55 Uhr
Architekturführung mit Prof. Daniel A. Walser und Peter Stohler

19.00 bis 19:25 Uhr
Konzert mit Andreas Glauser und Christian Bucher

20.00 bis 20:25 Uhr
Führung mit Guido Baumgartner durch die Ausstellung «Speak Truth to Power»

21.00 bis 21:25 Uhr
Konzert mit Andreas Glauser und Christian Bucher

22.00 bis 22.25 Uhr
Architekturführung mit Prof. Daniel A. Walser

Die Matinée vom 13. September 2015 wurde von den Veranstaltern abgesagt. Über ein neues Datum für die Durchführung dieser Diskussionsveranstaltung informieren wir Sie an dieser Stelle.

 

sONNTAG, 13. September 2015, 11.30 Uhr


Findet nicht statt | Die Ausstellung ist von 11.00 - 18.00 Uhr für Sie geöffnet.

Diskussionsveranstaltung (in englischer Sprache)
Im Rahmen der Ausstellung «Speak Truth To Power» spricht Alejandro Garcia, CEO der IXE Group, Mexico, zum Thema Menschenrechte in multi-nationalen agro-industriellen Konzernen.

Einladung.jpg

Donnerstag, 3. September 2015, 20.30 Uhr

Konzert
Christian Niederers PLAN

Christian Niederer (drums, comp), Oliver Keller (git), Thomy Jordi (bass)

«…Niederer ist eine regelrechte Groovemaschine, spielt erdige, funkige, rockige Beats. Nicht zufällig ist ein Stück dem Philosophen des Lebensgenusses, Epikur, gewidmet: Extravertiert und froh klingt das Ganze. Auch dieses Trio ist zum einen eine höhere Einheit. In "Friction" verbünden sich E-Bass, Pauke und E-Gitarre zu knüppelharten, knochenbrechenden Grooves, in "Free From Here" erhebt sich die Musik ins Flockige und Folkige. Die Instrumente verschmelzen. Vor allem Gitarrist Oliver Keller gibt sich in seinen Soli die lange Leine und löst sich so aus allen Katechismen von Wesensgleichheit.»
(Christoph Merki, TAGES-ANZEIGER, Zürich, 21. Januar 2015, entnommen von der Homepage: http://www.niederer.me/trio.html)

Sonntag, 16. August 2015, 12.30 Uhr

Iran - die Kulturdestination wird neu entdeckt. 
Riahi Travel, die Spezialisten für Iran, stellen im Rahmen der Ausstellungen «There are too many Walls but not enough Bridges» Highlights vor. Anschliessend Apéro und Besuch der Ausstellung. 

Mohamed_Al_Mazrouei_A_part_from_the_last_supper_2013_Acrylic_and_pastel_on_canvas_79_x_119_cm.jpg

Donnerstag, 6. August 2015, 12.30 Uhr

Führung durch die Ausstellung
«There are too many Walls but not enough Bridges»  

Mehdi_Nabavi_Untitled_Canon_2013_Mirrors_on_wood_155_x_83_x_102_cm.jpg

Sonntag, 2. August 2015, 11.30 Uhr

Führung durch die Ausstellung
«There are too many Walls but not enough Bridges» 

Mehdi_Nabavi_Untitled_Canon_2013_Mirrors_on_wood_155_x_83_x_102_cm.jpg

sONNTAG, 11. Oktober 2015, 11.30 Uhr

Dialog zwischen Frank La Rue und Elham Manea (in englischer Sprache)
Im Rahmen der Ausstellung «Speak Truth To Power» 

Frank La Rue ist der Executive Director von RFK Human Rights in der EU. Er war von 2008 bis 2014 UN Special Rapporteur on Freedom of Expression und im Jahr 2004 für seine Arbeit in Guatemala für den Friedensnobelpreis nominiert. Frank La Rue ist Mitglied des Stiftungsrates der Robert F. Kennedy Foundation in der Schweiz.

Dr. Elham Manea, in Ägypten geboren, besitzt sowohl die Schweizer als auch die jemenitische Staatsangehörigkeit. Sie ist Post-Doc am Institut für Politikwissenschaft der Universität Zürich sowie Forschungsmitglied des Asien- und Europa Projektes und eingebunden in das NCCR Forschungsprojekt «Challenges to Democracy in the 21st Century».

Einladung.jpg

Sonntag, 26. Juli 2015, 11.30 Uhr

Vernissage der Ausstellung
«There are too many Walls but not enough Bridges» 

Bosshards Homepage.grsserFÜHRUNG DURCH DIE AKTUELLE AUSSTELLUNG
 

Sonntag, 21. Juni 2015, 11.30 Uhr

Führung durch die Ausstellung «45 Jahre Sammelleidenschaft» mit Suzanne Kappeler

 

Sonntag, 7. Juni 2015, 11.30 Uhr

Vernissage der Ausstellungen
«45 Jahre Sammelleidenschaft» und «Hans-Ulrich Blöchliger»

Bettstatt IV HomepageFÜHRUNG DURCH DIE AKTUELLE AUSSTELLUNG
 

SONNTAG, 31. MAI 2015, 11.30 UHR

Führung durch die Ausstellung «Collage» mit Suzanne Kappeler

 

Sonntag, 17. Mai 2015, ab 11 Uhr

Internationaler Museumstag:
Mit Führungen durch das Kunstdepot bietet das Kunst(Zeug)Haus einen einmaligen Blick hinter die Kulissen.

Programm am Sonntag, 17. Mai 2015, Internationaler Museumstag:

13:00 Uhr: Architekturführung mit Prof. Daniel A. Walser
Führung zum Umbau des ehemaligen Zeughauses in ein Kunstmuseum.
Prof. Daniel A. Walser lehrt Architektur an der HTW Chur und führt regelmässig Gruppen durch das Kunst(Zeug)Haus, welche sich besonders für den Umbau durch das Zürcher Architekturbüro Stürm & Wolf interessieren.

14:00 Uhr Führung durch das Kunstdepot mit Nina Wolfensberger und Peter Stohler
Einmaliger Blick hinter die Kulissen des Museums, wo die Sammlung Schweizer Gegenwartskunst von Peter und Elisabeth Bosshard aufbewahrt wird.

14:30 Uhr: Architekturführung mit Prof. Daniel A. Walser
Führung zum Umbau des ehemaligen Zeughauses in ein Kunstmuseum.

15:30 Uhr Führung durch das Kunstdepot mit Nina Wolfensberger und Peter Stohler
Einmaliger Blick hinter die Kulissen des Museums, wo die Sammlung Schweizer Gegenwartskunst von Peter und Elisabeth Bosshard aufbewahrt wird.

16:00 Uhr: Künstlergespräch mit dem Künstlerduo Linda Costales & Luca Gräni
Das Nachwuchs-Künstlerduo spricht über ihre vier Videoarbeiten in der Videokunstschau «Behaviors» und berichtet über ihre Inspirationen und Motive.

Moderation: Nina Wolfensberger und Peter Stohler, Kuratoren der Ausstellung.

Das Museum ist von 11:00 bis 18:00 Uhr für Sie geöffnet. Eintritt CHF 10 oder CHF 6 (ermässigt). Diverse Museumspässe werden akzeptiert.

Zum Internationalen Museumstag

Der Museumstag wurde 1977 vom Internationalen Museumsrat ICOM ins Leben gerufen. Damit soll die Oeffentlichkeit auf die Bedeutung der Museen hingewiesen werden, die diese für die gesellschaftliche Entwicklung einnehmen. Weltweit beteiligen sich rund 35‘000 Museen in mehr als 140 Ländern auf allen 5 Kontinenten am Internationalen Museumstag.

In der Schweiz wurde der Internationale Museumstag offiziell 2006 lanciert. Schweizweit haben letztes Jahr rund 35‘000 Menschen über 200 Museen an diesem Tag besucht.

Quelle: www.museums.ch

Bettstatt IV Homepage

FÜHRUNG DURCH DIE AKTUELLE AUSSTELLUNG

 

Sonntag, 10. Mai 2015, 11.30 Uhr

Führung durch die Ausstellung «Collage» mit Rebecca Gericke

 

Bettstatt IV HomepageFÜHRUNG DURCH DIE AKTUELLE AUSSTELLUNG
 

Sonntag, 3. Mai 2015, 11.30 Uhr

Führung durch die Ausstellung «Collage» mit Suzanne Kappeler

 

Dienstag, 05. Mai 2015, ab 18 Uhr

Eröffnungsevent zum Start der «KulturLegi» im Toggenburg und Linthgebiet

Download zum vielseitigen Rahmenprogramm

Weitere Informationen zur Veranstaltung und zur «Kulturlegi» finden Sie auf
www.caritas-stgallen.ch

ighalle podium 150419 FÜHRUNG DURCH DIE AKTUELLE  AUSSTELLUNG | IG Halle

 SAMSTAG, 2. mAI 2015, 11.30 UHR

 Führung durch die Ausstellung «Mauerfall und  Bilderreisen» mit Peter Röllin.

 Weitere Informationen finden Sie auf: www.ighalle.ch

 

Sonntag, 19. April 2015, 11.30 Uhr

ighalle podium 150419

Podium: «Kultur hüben und drüben»
es diskutieren mit unterschiedlichem DDR-Bezug:

Peter P. Kubitz Programmdirektor der Deutschen Kinemathek, Berlin, Kreation TRIAD Berlin und Geschäftsführer Mediatheken in Deutschland
Michael Schilli Leiter galerie kunst am gendarmenmarkt, Berlin
Beate Vollack Leiterin der Tanzkompanie des Theaters St.Gallen und künstlerische Leiterin der Theatertanzschule St.Gallen
Moderation Peter Röllin, Kultur- und Kunstwissenschaftler

Weitere Informationen finden Sie auf: www.ighalle.ch

Donnerstag, 9. April 2015, 20.30 Uhr

Konzert der Band Ikarus
mit Ramon Oliveras (drums, comp), Stefanie Suhner (voc), Andreas Lareida (voc), Lucca Fries (piano), Moritz Meyer (bass)

AUSSTELLUNGSRUNDGANG

 

Mittwoch, 1. Juli 2015, 18.30 Uhr

Rundgang durch die Ausstellung «Collage»

Die Kunstschaffenden Sabine Hertig, Kyra Tabea Balderer und Reto Leibundgut sprechen über ihre Werke. Moderation: Peter Stohler, Direktor Kunst(Zeug)Haus und Nina Wolfensberger, Assistenzkuratorin

 

 Bild: Sabine Hertig, analoge Collage, 2010
 

SonntagsfuehrungFÜHRUNG DURCH DIE AKTUELLE AUSSTELLUNG
 

Sonntag, 12. April 2015, 11.30 Uhr

Führung durch die Ausstellung «Collage» mit Rebecca Gericke

 

Bettstatt IV Homepage

FÜHRUNG DURCH DIE AKTUELLE AUSSTELLUNG

Sonntag, 12. Juli 2015, 11.30 Uhr

Führung durch die Ausstellung «45 Jahre Sammelleidenschaft» mit Suzanne Kappeler

 

Sonntag, 29. März 2015, 11.30 Uhr

Vernissage der Ausstellung
«Collage: Sabine Hertig, Kyra Tabea Balderer, Reto Leibundgut»

Begrüssung: Patrick Sommer, Präsident Stiftung Kunst(Zeug)Haus

Einführung: Peter Stohler, Direktor Kunst(Zeug)Haus

Kindervernissage mit artefix kultur und schule um 11.30 Uhr

 

Sabine Hertig, Collage, 2013

 

Freitag-Sonntag, 20.-22. März 2015

Die Literaturtage Rapperswil-Jona 2015 zu Gast im Kunst(Zeug)Haus!
Mit Lesungen von Peter Stamm, Dominique Anne Schuetz, Catalin Dorian Florescu, Eugen Ruge, Monika Maron, Alex Capus und Stefan Bachmann.

Eröffnung: 20. März 2015, 19.30 Uhr durch den Stadtpräsidenten Erich Zoller

Literaturtage Rapi 2015

Das ausführliche Programm und weitere Hinweise zu den einzelnen Veranstaltungen finden Sie unter: www.literaturtage-rapperswil-jona.ch.

Download Programm 2015
 

Sonntag, 1. März 2015, 11.30 Uhr

Vernissage der Ausstellungen
«Mauerfall und Bilderreisen» und «Linda Costales & Luca Gräni: Behaviors»

Kunst(Zeug)Haus-Nacht
 

Freitag, 6. Februar 2015, 18 - 22 UHR

Kunst(Zeug)Haus-Nacht mit Drinks, Musik und Kunst

SonntagsfuehrungFÜHRUNG DURCH DIE AKTUELLE AUSSTELLUNG
 

Sonntag, 1. Februar 2015, 11.30 Uhr

Führung durch die Ausstellung «Grosse Regionale» mit Suzanne Kappeler

 

RUNDGANG DURCH DIE GROSSE REGIONALE
 

Mittwoch, 28. Januar 2015, 18.30 UHR

Rundgang mit Beate Frommelt, Susanne Keller, Sandra Kühne, Esther Mathis, Aurèle Ferrier, Gilles Fontolliet, Felix Studinka und Peter Stohler, Direktor Kunst(Zeug)Haus

SonntagsfuehrungFÜHRUNG DURCH DIE AKTUELLE AUSSTELLUNG
 

Sonntag, 18. januar 2015, 11.30 Uhr

Führung durch die Ausstellung «Grosse Regionale» mit Suzanne Kappeler

 

Podiumsgespräch «Regionale – ein Auslaufmodell?»
 

Mittwoch, 14. Januar 2015, 18.30 UHR

«Regionale – ein Auslaufmodell?» Podiumsgespräch mit Barbara Basting, Leiterin Kunstförderung Stadt Zürich; Helen Hirsch, Direktorin Kunstmuseum Thun; Michael Günzburger, Künstler; moderiert von Peter Stohler, Direktor Kunst(Zeug)Haus und Lorenz Hubacher, Ko-Kurator «Grosse Regionale»