kunstzeughaus_bringolf_bosshard_rapperswil.jpg

Terminkalender

 

Kooperationsanlass mit dem familienforum RJ

Donnerstag, 15. September 2022, 18.30 Uhr

kunstzeughaus familiensache kooperationsanlass baumann hd

Sabian Baumann, Kleinfamilie, aus der Serie «unter Wasser atmen», 2005, Farbstift auf Papier, 21 x 30 cm, Kunst(Zeug)Haus Rapperswil-Jona.

Die Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Familienforum Rapperswil-Jona untersucht die Begegnungsmöglichkeiten von Kunst und der Familie.

Sie ist Kern unseres Daseins: die Familie. So wesentlich sie auch unsere Herkunft bestimmt und die biografische Entwicklung prägt, so sehr kann sie doch in verschiedenen Lebensabschnitten ihre Bedeutung verändern und sich – selbstbestimmt oder schweren Herzens – neu zusammensetzen. (Wahl-)Familie steht für engste Verbindungen, grosse Gefühle, gelebte Traditionen, gemeinsame Momente – für Liebe und Harmonie und genauso für konfliktgeladene Beziehungsgeflechte, Erwartungshaltungen und formende Rollenbilder.

Die thematische Gruppenausstellung «Familiensache» im Kunst(Zeug)Haus geht von einem erweiterten Familienbild aus und beleuchtet unterschiedliche Aspekte der vielleicht geläufigsten wie gleichermassen streitbarsten Verbindung von Menschen. Sie bricht den intimen und privaten Charakter, der mit dem Stempel «Familiensache» einhergeht für das Museumspublikum auf und behandelt Themen, die sich im familiären Kontext abspielen, öffentlich: Geburt und Tod, Erinnerungskultur, generationsspezifische Wechselverhältnisse und Rollenbilder, Intimität und (konfliktgeladene) Beziehungsgeflechte.

Die Themen, bei denen die Gruppenausstellung ansetzt, sind der tägliche Stoff des Familienforums Rapperswil-Jona. Die gemeinnützige Organisation zählt aktuell rund 800 Familien zu ihren Mitgliedern. Mit dem Ziel, dazu beizutragen, dass sich Familien in der Stadt Rapperswil-Jona wohl fühlen, bieten sie zahlreiche Betreuungsmöglichkeiten für Kinder unterschiedlichen Alters, Freizeitangebote und Begegnungsmöglichkeiten an. Ganz wie Dialog und Austausch im Leitbild des Familienforums im Vordergrund stehen, steht auch der gemeinsame Kooperationsanlass mit dem Kunst(Zeug)Haus im Zeichen der zwanglosen Begegnung. Ausgehend von den präsentierten Kunstwerken thematisieren wir im Dialog mit dem Familienforum Aspekte des familiären Alltags.

Keine Anmeldung erforderlich. Kosten sind im Eintritt inbegriffen.